ZVA-Erlangen
Aktuelles


Öffnungszeiten am 2. Okt. 2017

26.09.2017


Aufgrund des Feiertages (Tag der Deutschen Einheit) am Dienstag, 03.10.2017, bleibt am Montag, den 02.10.2017, die Geschäftsstelle des ZVA geschlossen.

Die Umladestation Erlangen, die Deponie Herzogenaurach und der Wertstoffhof Medbach haben zu den üblichen Zeiten geöffnet.



Sammlung der Kunststoffdeckel von Tetrapacks und Einweg-/Mehrwegflaschen

29.03.2017


An der Umladestation am Hafen in Erlangen und am Wertstoffhof der Deponie Herzogenaurach wurden Abgabemöglichkeiten für Kunststoffverschlüsse/Deckel von Tetrapacks und Einweg-/Mehrwegflaschen eingerichtet, um das Projekt "Deckel gegen Polio" zu unterstützen.
Der Verein "Deckel drauf" verkauft den Wertstoff an Verwertungsunternehmen und spendet den Erlös, damit Kinder weltweit gegen Kinderlähmung geimpft werden können.

Weitere Informationen finden Sie unter www.deckel-gegen-polio.de



"Kunst aus Müll" im Rahmen des Ferienprogramms Herzogenaurach

23.08.2017


Am 17. August fand die jährliche Veranstaltung "Kunst aus Müll" auf der Deponie Herzogenaurach statt.

Kinder zwischen 9 und 14 Jahren konnten aus weggeworfenen Materialien, wie Hölzer, Metalle usw., Kunstwerke bauen.

       


Annahme von Photovoltaikmodulen

14.01.2016


Ab 01.02.2016 können Photovoltaikmodule in haushaltsüblichen Mengen auf dem Wertstoffhof der Deponie Herzogenaurach kostenfrei abgegeben werden.



Annahme von Nachtspeicheröfen

21.04.2016


Nachtspeicherheizgeräte werden nur an den Wertstoffhöfen in Herzogenaurach und Medbach angenommen.

Nachtspeicherheizgeräte können bei nicht ordnungsgemäßen Abbau durch Fachpersonal und nicht korrekter oder beschädigter Verpackung eine Gefahr für Gesundheit und Sicherheit von Menschen darstellen!!!

Angenommen werden deshalb:
> nur komplette Geräte
> einzeln, fest verpackt (reißfeste Folie) und verklebt



Annahme von Lithiumbatterien

17.03.2015


Viele Geräte (Laptops, Smartphones, Akkuschrauber usw.) enthalten leistungsfähige Energieträger wie z.B. Lithiumbatterien.

Diese können bei unsachgemäßen Umgang leicht in Brand geraten. Um das Gefährdungspotenzial beim Transport zu minimieren, müssen Lithium-Ionen-Zellen, die in Elektro- und Elektronikgeräten enthalten sind, vor der Abgabe des Gerätes entnommen werden.

Die Batterien können dann mit abgeklebten Polen an den Sammelstellen des ZVA abgegeben werden.